VON BUHL RESERVE BRUT

Reserve_brut_220x189Vor ziemlich genau einem Jahr brachte der neue, alte Reichsrat seinen Erstgegorenen zur Welt und wurde in der „Welt am Sonntag“ gleich mal zum besten deutschen Riesling-Sekt gekürt. Nun haben Geschäftsführer Richard Grosche und der frühere Chef des Champagnerhauses Bollinger Mathieu Kauffmann noch einen drauf gelegt…VON BUHL RESERVE BRUT

von Buhl_Reserve BrutPhilosophie
Die Idee hinter dem Reserve Brut ist die, eines klassischen Brut ohne Jahrgang, der möglichst homogen von Füllung zu Füllung schmeckt und das über Jahre oder Jahrzehnte. Es steht also ganz klar die Hausstilistik im Fokus und nicht ein einzelner Jahrgang. Erzielt wird dies durch einen gezielten Einsatz verschiedener Reserve-Weine, die bei uns im Keller lagern. Selbstverständlich sind auch diese Reserve-Weine als klassische Sektgrundweine ausgebaut, dürfen aber deutlich länger auf der Vollhefe lagern, teilweise im Holz, teilweise im Edelstahl.
Grundweine
Die Cuvée besteht ist vielen verschiedenen Elementen, von jungem bis gereiftem Sektgrundwein, Weißburgunder mit und ohne Holz, Chardonnay mit und ohne Holz. Alles in allem etwa zwei Drittel Weißburgunder und ein Drittel Chardonnay.
Aromatik
Direkt beim Eingießen in das Glas (im Idealfall ein Weißweinglas!) strömt eine betörende Aromatik mit saftiger Williams Christ Birne, Mandarine und Haselnuss entgegen. Am Gaumen zart cremige Textur, druckvoll, sehr gut einge- bundene Säure und langes Finale. Ein idealer Aperitif, der Speisen liebt.

Der Reserve Brut in Zahlen:
Alk:12,5%
Säure: 8,3g
Restzucker: 6,1g

Ab dem 30.11.2015 für 16,95 Euro (22,60/l) im Weinladen Schmidt und in unserem Onlineshop erhältlich.

Back to the top

Log in