Wein aus dem Burgenland

Neusiedlersee: Meer für Wiener, mehr für Berliner

Der Neusiedler See, im Burgenland, dessen ungarischer Name „Fertő-tó“ so viel wie „der Sumpfige“ bedeutet, ist einer der wenigen Steppenseen Europas. Unter der Bezeichnung „Neusiedlersee“ vereinen sich die Gebiete am östlichen und nördlichen Ufer. So erhaltens- und entdeckenswert die Fauna und Flora in dem auch als „Meer der Wiener“ bekannten UNESCO-Welterbe ist, so sind es auch die Weine. In den lehmig-sandig-kieseligen Rieden rund um Gols, Mönchhof und Frauenkirchen entstehen mit die besten Rotweine Österreichs! Grandioses ganz anderer Art kommt aus den Örtchen Apetlon und Illmitz am Südostufer: edelsüße Kostbarkeiten!

  • umathum_sw_190x150Weingut Umathum – Frauenkirchen
  • Hans Nittnaus_sw_190x150Weingut Anita & Hans Nittnaus – Gols
  • fam_triebaumer_sw_190x150Weingut E. Triebaumer – Rust
  • BirgitBraunstein_sw_190x150Weingut Birgit Braunstein – Purbach
Back to the top

Log in