10 Tage – 10 Themen — 10% geht in die 2. Runde

An dem 16. Februar haben wir für Sie die umgestaltete Filiale in der Kreuzberger Schleiermacherstraße in neuem Glanz neu eröffnet. Neben einem neuen Outfit für die an sich schon tollen Räumlichkeiten freuen wir uns auch sehr, mit Manuela Sporbert eine versierte und erfahrene Gastgeberin als Filialleiterin (wieder-)gefunden zu haben. Schon als Restaurantleiterin in der Weinbar Rutz und dann lange Jahre in „Hammers Weinkostbar“ in der Körtestraße hat sie mit „flaschen-weisem“ Fachwissen und umwerfendem Charme jeden für das Thema Wein und Genuss begeistern können. Wir würden fast wetten, dass auch Sie sich bei einem Besuch in der Filiale rundum wohl fühlen und prima versorgt wissen!

23. Februar: Weißburgunder

2019 Weißburgunder QbA trocken
Weingut Ansgar Clüsserath, Mosel

8,95€ (statt 9,95 €)

Eva Clüsseraths Weißburgunder wird ausschließlich von Reben aus der Einzellage „Trittenheimer Altärchen“ vinifiziert. Die Devon Schiefer Böden der Lage verleihen ihm eine feine Mineralität und eine ungewöhnlich würzige Frucht. Ein echter Weißburgunder mit einem Touch moselanischer Typizität.

2019 Auener Höhe Weißburgunder QbA trocken
Weingut Hees, Nahe

13,05€ (statt 14,50€)

Die Trauben stammen aus den besten Weinbergen rund um Auen. Späte Handlese, eine strenge Traubenselektion und behutsamer Weinausbau sind die Grundlage für diesen ausdrucksstarken Weißburgunder. Reintönig, mit feiner Frucht und floralen Noten, am Gaumen cremig mit dezenter Holznote und delikatem Finish.

2018 Mandelberg Weißburgunder QbA trocken
Weingut Siener, Pfalz

19,35€ (statt 21,50 €)

Der von Muschelkalk geprägte Mandelberg meint es gut mit den Burgundersorten und verleiht den Weinen eine gewisse Direktheit und markante Kantigkeit mit stets perfekt eingebundener Säure. Peter Sieners Weißburgunder zeigt vornehme Blütenaromatik mit einem cremigen Hauch von Zitrus und am Gaumen eine feine Textur. Ein Wein mit großem Potenzial!

24. Februar: ¡Hola! España

2019 „Plácet Valtomelloso“ D.O.Ca.
Bodegas Palacios Remondo, Rioja

22,05€ (statt 24,50€)

Er besteht reinsortig aus der Rebsorte Viura (andernorts auch Macabeo) und sein Name bedeutet so viel wie „angenehm“. Die Winzer aus Rioja beschreiben diese Rebsorte als „Chardonnay des Südens“ und wir finden das Ergebnis durchaus mehr als nur „angenehm“: Die Nase ist gelbfruchtig mit etwas Vanille. Im Geschmack ebenso, der Körper ist buttrig und gehaltvoll.

2017 „La Montesa“ Rioja Crianza D.O.Ca.
Bodegas Palacios Remondo, Rioja

14,35€ (statt 15,95€)

Zu internationalem Ruhm gelangte Álvaro Palacios zunächst mit seinen Weinen aus dem Priorat. Seine Heimat aber ist das Rioja-Gebiet, wo er im Jahr 2000 das elterliche Weingut in Alfaro übernahm. Seine aus Tempranillo,  Garnacha & Mazuelo gekelterte Crianza zeigt eine klare, wohl dosierte Fruchtaromatik, sowie Filigranität und Frische.

2019 Camins del Priorat D.O.Ca.
Álvaro Palacios, Priorat

17,05€ (statt 18,95€)

Álvaro Palacios wird uns wohl immer wieder überraschen. Als gutes Beispiel dafür dient der Camins del Priorat. Ein Einstiegswein, aber mit der Klasse, die wir von Álvaro gewohnt sind. Er ermöglicht es uns, nicht nur die Philosophie des Hauses, sondern auch die Essenz des Priorats kennenzulernen. In der Nase Granatapfel und Brombeere, am Gaumen engmaschige Tanninstruktur.

25. Februar: Weißwein aus Österreich

2019 Eisenhut Roter Veltliner trocken
Weingut Holzer, Wagram

8,95€ statt (9,95€)

Die alte Rebsorte Roter Veltliner, die trotz des Namens mit ihrem grünen Pendant nicht verwandt ist, ist eine wahre Rarität in der österreichischen Weinlandschaft. Holzer zeigt hier, wieso die Rebsorte mehr Beachtung verdient: Angenehm fruchtige Aromen treffen auf die typisch würzig-pfeffrige Veltlinerfrucht, Apfel, Zitrus und weißer Pfeffer mit frischer und knackiger Säure.

2017 Achtung! Gelber Muskateller trocken
Weingut Loimer, Kamptal

17,95€ (statt 19,95€)

Dieser Wein zeigt eine ganz neue Dimension von Muskateller, jenseits vom fruchtigen Aperitif. Seidenmattes Gelb mit orangen Reflexen, intensiver Duft nach Orangenzesten, Kräutertee und Muskat. Am Gaumen enormer Spannungsbogen, knochentrocken mit feinem Fruchtschmelz, Limettengelee und Pfefferminze mit langem Abgang. Alle Achtung!

2019 Ried „Alte Setzen“ Erste Lage Grüner Veltliner
DAC Reserve Weingut Huber, Traisental

14,35€ (statt 15,95€)

Dieser Grüne Veltliner ist ein Vorzeige-Vertreter seiner Art. Er wächst auf einem kalkigen Boden aus etwa zwei Meter mächtigem Löss, darunter liegt Geröll von Kalksteinen und Dolomit, die ein Fluss („Ur-Traisen“) vor etwa 15 Millionen Jahren hier abgelagert hat. Saftig, würzig und fruchtig, wie aus einem Guss.

26. Februar: Es ist nie zu früh für Spätburgunder

2019 Füllental Pinot Noir QbA trocken
Weingut Holger Koch, Baden

15,25€ (statt 16,95€)

Das hier von Pinot Noir und nicht von Spätburgunder die Rede ist kommt nicht von einer sprachlichen Ungenauigkeit, sondern von den von Holger sorgfältig ausgewählten, für sein Kaiserstühler Terroir perfekt passenden, Pinot-Klonen aus Burgund. Und genauso spiegelt er die Feinheit wieder, die diese unvergleichliche Rebsorte bietet: kühle Kirschfrucht und florale Noten mit dezenten Röstaromen. Ein ungemein tiefgründiger, komplexer Wein!

2018 J.J. Adeneuer No.2 Spätburgunder QbA trocken
Weingut J.J. Adeneuer, Ahr

16,20€ (statt 18,00€)

Dieser wunderbare Spätburgunder überzeugt durch feine Frucht und perfekt integrierten Gerbstoff. Der Ausbau im kleinen Holzfass verleiht dem No.2 zarte Röstaromen, die sich ideal mit der rauchigen Mineralität der Ahr-Lagen ergänzen. Besonders fasziniert hier die gute Balance zwischen Kraft und Finesse, die man in jedem hochwertigen Spätburgunder sucht.

2017 Spätburgunder QbA trocken
Weingut Siener, Pfalz

8,95€ (statt 9,95€)

Der Spätburgunder wird von den Winzern aufgrund seiner Launen und Ansprüche zuweilen als „Diva“ bezeichnet. Mit diesem Wein erweist sich Peter Siener einmal mehr als „Rebenversteher“: Mit attraktivem Rubinrot und feinem Duft nach Kirschen und Himbeeren kommt sein Spätburgunder ins Glas. Am Gaumen ist er elegant und fein gewoben.

27. Februar: Schaumweine: Die Lebhaften unter den Weinen

Blanc de Noir Sekt Extra Brut
Weingut Eymann, Pfalz

17,05€ (statt 18,95€)

Die Sorgfalt und Liebe, die die Eymanns ihren Stillweinen zukommen lassen, genießen auch die Sekte des Hauses. Die Spätburgunder-Trauben wurden handgelesen, spontan im Stückfass vergoren und selbstredend nach der Methode der traditionellen Flaschengärung hergestellt. Mit hochfeinem Mousseux und prägnantem Duft nach Apfelschalen und frischer Brioche.

2014 Blanc de Blancs Sekt Pas Dosé
Sekthaus Raumland, Rheinhessen

22,50€ (statt 25,00€)

100% Chardonnay und 0 Gramm Dosage. Der Grundwein für diesen Sekt wurde zu 65% im Edelstahl und 35% im Barrique vergoren. Das Resultat traditioneller Flaschengärung plus sechsjähriges Hefelager ist ein perfekt ausbalancierter Sekt mit komplexen Brioche-Noten, animierender Frische und beeindruckender Länge. Die Weinladen Schmidt Schaumwein-Entdeckung des Jahres! 

Grande Réserve Premier Cru Brut
Veuve-Fourny, Champagne

32,40€ (statt 36,00€)

Die handverlesenen Chardonnay & Pinot Noir-Trauben stammen von über 40 Jahre alten Reben aus Premier Cru-Lagen rund um Vertus. Der Grundwein wurde spontanvergoren und anschließend in kleinen Eichenfässern in einem uralten Kreide-Keller gelagert. Kraftvoll und geprägt von der Hefe, zeigt er sich dennoch mit faszinierender Eleganz und vitalisierender Frische.

Back to the top

Log in