Weingut Erich & Walter Polz (Südsteiermark)

Zu Gast beim Weingut Erich & Walter Polz

oesterreichpolz3_220x189Eigentümer sind die Brüder Erich (Architekt) & Walter (Traktoren + Maschinen). Reinhold, der älteste, ist Geschäftsführer. Unser „Betreuer“ war Erichs Sohn Christoph, der immer mehr die Rolle des Kellermeisters übernimmt.

oesterreichpolz2_220x189Die Erntezeit 2012 war sehr früh und kurz vom 5. September bis 28. September. Bis 1984 war das Weingut 4 ha groß mit gemischter Landwirtschaft. Mittlerweile hat es sich auf stattliche 100 ha vergrößert. Seit Ende der 80er Jahre werden wieder intensiv die Lagen hervorgehoben. Diese befinden sich zwischen 320 und 500 Metern ü.d.M., wobei sich in den höheren Lagen die besten Parzellen befinden.
40% aller Rebstöcke sind Sauvignon blanc, der Rest sind Burgundersorten.

Verkostungsnotizen

2012 Gelber Muskateller Classic*
grüngelbe Farbe; Duft nach Honigmelone; erfrischende Säure

2012 Weißer Burgunder Classic
frische Burgundernote mit Nuancen von Nüssen und Zitrus, feine Säure, ganz klar

2012 Sauvignon blanc Classic
helles grüngelb; Duft nach weißen Holunderblüten und Weinbergspfirsich; stahlig, klar

* Alle Classic-Weine werden im Stahltank ausgebaut und mit Drehverschluss versehen.

2012 Muskateller Grassnitzberg (Fassprobe)
die Böden dieser Einzellage sind 14 Millionen Jahre alte Meeressande; grüngelbe Farbe; Duft nach Minze und Pfirsich; tolle Säure

2012 Sauvignon blanc Therese
goldgelb mit grünen Reflexen; gelbe Früchte und schöne Würze; feine, kühle Aromen, zarte Mineralik (einzige Lage mit Schiefer); bleibt lange am Gaumen

2012 Sauvignon blanc Czamillonberg
die seit 2002 im Familienbesitz befindliche Lage (von Tscheppe übernommen) ist eine der ältesten schriftlich erwähnten Weinberge der Südsteiermark; Ausbau teils im Stahltank, teils im großen Holzfass; gelbe Früchte, feine Mineralik, reife Stachelbeere

2012 Sauvignon blanc Hochgrassnitzberg
hellgelbe Farbe; feine Kräuter in der Nase; am Gaumen warm und weich bei dennoch zarter Frische

2011 Obegg (Chardonnay + Grauburgunder)
Boden aus Kalkstein und Lehm; in gebrauchten 500-Liter-Fässern; cremig, dicht, aber nicht fett; sehr fein

2009 Obegg (Chardonnay)
im kleinen, gebrauchten Fass ausgebaut; üppige Nase, Feuerstein, kühle Früchte

Text: Gitte Witt

Back to the top

Log in