Weingut Hirsch (Kamptal)

Der Betrieb, seine Weine, er selbst – Johannes Hirsch

oesterreichhirsch2_220x189Das Kamptal, nordöstlich der Wachau gelegen und nach dem Kamp benannt, einem rund 150 km langen Flüsschen, wird klimatisch im Wesentlichen geprägt vom kühleren Einfluss des Waldviertels.
Neben Gneis, Sandstein, Löss und Kies findet sich hier ein geologisches Puzzle, das besonders in der Zöbinger und Kammerner Lage Heiligenstein mit altem Perm-Wüstensandstein mit vulkanischen Elementen eine außergewöhnliche Spezifikation darstellt.

oesterreichhirsch3_220x189Knapp 3800 Hektar sind hier unter Ertrag und es überrascht nicht, das Riesling und Grüner Veltliner hier die Anbaufläche dominieren, besonders sie bieten Rasse, mineralische Eleganz, sind leichtfüßig und dennoch sehr strukturiert.
Wir lernten unseren Gastgeber Johannes Hirsch als offenherzige, bodenständige Winzerpersönlichkeit kennen, der Betrieb, seine Weine, er selbst: hier ist nichts maniriert oder gar exaltiert, alle Weinberge werden biologisch bearbeitet, die profunden Weine sprechen eine eindeutige Sprache: Trinkvergnügen auf sehr hohem Niveau!

Verkostungsnotizen

2012 Grüner Veltliner „Trinkvergnügen“
zackig, animierende, frische Granny Smith-Note, pfeffrige Würze, ansprechend mit mittlerer Länge

2012 Grüner Veltliner Kammerner Heiligenstein Kamptal DAC
deutlich mineralische Note, grüne Note, Sauerampfer, schöner Biss, dabei sehr sauber, fast cremiger Nachhall

2012 Riesling Zöbing Kamptal DAC
etwas verschlossener, aber auch hier sehr mineralisch, Grapefruit, überhaupt Zitrus, zunächst etwas spitz, wird milder mit süßer Ananasfrucht

2012 Riesling Zöbinger Gaisberg Kamptal DAC Reserve (Fassprobe)
zunächst etwas krautig, feste, packende Säure, später etwas Aprikosensüße, lang

2012 Riesling Zöbinger Heiligenstein Kamptal DAC Reserve (Fassprobe)
vegetabile Noten, etwas Rauch, schöne Creme, virile, druckvolle Art, noch etwas changierend, man ahnt die Größe!

2012 Grüner Veltliner Kammerner Lamm Kamptal DAC Reserve (Fassprobe)
extrem gute Würze, Nussaromen, Cremige, buttrige Art, erinnert an Burgunder

2011 Grüner Veltliner Kammerner Lamm Kamptal DAC Reserve
florale, weiche, zarte Nase, ein Hauch Jasmin, süßlicher Blütenduft, Physalis, Aprikose, schöner Nachhall

2011 Riesling Zöbinger Gaisberg Kamptal DAC Reserve
Mandelnote, Persipan, reife Aprikose, zunächst spitze Säure, später Aprikose, Zitrus, Aprikosenkonfitüre

2011 Riesling Zöbinger Heiligenstein Kamptal DAC Reserve
Deutlich weicher, cremiger, nussiger als der Gaisberg, aber auch hier Konfitüre, Persipan/ Aprikosenmark, deutliche Länge!

2010 Riesling Zöbinger Gaisberg Kamptal DAC Reserve
intensive Pfirsichnote,etwas Honig, bittersüßes Zitronat/Orangeat, mittlerer Nachhall

2009 Riesling Zöbinger Gaisberg Kamptal DAC Reserve
süßlicher, voller als der 2010, Passionsfrucht, überhaupt gelbe Früchte, enorme Länge

2009 Riesling Zöbinger Heiligenstein Kamptal DAC Reserve (Magnumflasche)
Saft und Kraft vollreifer Aprikosen und Mirabellen, Honigton, mineralischer Feuersteintouch, Laaaaaaang! Und wirklich groß!

2010 Grüner Veltliner Kammerner Lamm Kamptal DAC Reserve
reife Mango, auch herbe, wilde Note wie Weinbergpfirsich, Aprikose, Länge nicht so ausgeprägt wie Vergleichbare

2003 Grüner Veltliner Kammerner Lamm Kamptal DAC Reserve
etwas rauchiger, würziger, Krauttöne, Galiamelone, steht hervorragend im Glas!

2003 Riesling Zöbinger Heiligenstein Kamptal DAC Reserve
Zitronenthymian, Mango, etwas reduziertere Süße, cremig, angenehm stimmiger Nachhall, bleibt lange!

Text: Karsten Paul

Back to the top

Log in