Weingut iGreco

iGreco – Alte Reben aus Kalabrien

Kurz vor der ionischen Küste, „down under“ in Kalabrien ist uns ein dicker Fisch ins Netz gegangen: iGreco, ein noch relativ junges Familienweingut. Geführt von sieben Geschwistern, die das Werk von „Gründervater“ Tommaso Greco mit großer Leidenschaft und Erfolg weiterführen. Das junge Kalabrien setzt auf alte Reben!

Familienweingut mit blitzsauberen Weinen

Wir möchten ein „i“ kaufen, ein griechisches „i“, also ein „griechisches i“ aus Kalabrien. Und wir möchten lösen: iGreco! Ein noch relativ junges Familienweingut von der ionischen Küste. Anfang der 1960er Jahre, erst recht nach dem Bau seiner ersten eigenen Ölmühle in Cariati, waren die Weinreben für „Gründervater“ Tommaso Greco (Jahrgang 1934) neben den uralten Olivenbäumen noch Schattengewächse. Das änderte sich mit der nächsten Generation. Heute führen mit Cataldo, Ernesto, Filomena, Natale Franceso, Saverio, Marilena und Giancarlo seine glorreichen sieben Kinder den Betrieb weiter. Von den insgesamt 1000 Hektar, die die Grecos im Ertrag haben, sind zwar nur 80 mit Reben bepflanzt. Doch der Wein ist spätestens mit ihrem roten Flaggschiff, dem Masino, und seinen 3 Gläsern im einflussreichen Gambero Rosso* vom Katzentisch an die Festtafel gezogen. Basis für die blitzsauberen, unkomplizierten Weine der Grecos sind mit dem (eigentlich schon vom Familiennamen her unvermeidlichen) Greco Bianco und dem Gaglioppo die beiden regionalen Leitsorten. Die Weinberge der Kellerei „I Greco“ befinden sich auf den Gemeindegebieten von Cirò, Cirò Marina, Crucoli, Scala Coeli, Camigliatello Silano, Terravecchia und Cariati. In Cariati stehen auch die Ölpresse, der Weinkeller, die Abpackungshallen und die Verkaufsräume, in denen die von der Kellerei erzeugten Produkte vertrieben werden.

Unsere Weine vom Weingut iGreco im Onlineshop:

Back to the top

Log in