Wein aus dem Traisental

Traisental: So alt, so jung, so schön

Wie alt der Weinbau im Gebiet zwischen St. Pölten und der Donau bei Traismauer ist, beweist der Fund des ältesten Weinsamenkorns Österreichs aus der frühen Bronzezeit (rund 2000 Jahre v. Chr.). Und doch ist das Traisental Österreichs jüngstes Weinbaugebiet, da die Weine bis 1995 noch dem Donauland, heute Wagram, zugehörig waren. Die Selbständigkeit des Gebiets ist freilich mehr als gerechtfertigt. Die auf kargen Kalkkonglomeratböden und fetten Lehmschichten entstandenen Weine, allen voran die Grünen Veltliner, bestechen mit puristischer Klarheit, mineralischem Feinschliff und extraktreicher Langlebigkeit.

  • Markus Huber II_sw_190x150Weingut Huber – Reichersdorf
Back to the top

Log in

Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite besser zu machen. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung »

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen